Bei SportingBet PayPal für Einzahlungen gebührenfrei nutzen

SportingBet bietet für Einzahlungen eine ganze Reihe von Zahlungsmethoden an. Unter anderem gehört auch PayPal zu den Optionen. Eine Einzahlung mit PayPal setzt allerdings voraus, dass der Kunde ein PayPal-Konto hat oder ein PayPal-Konto anlegt. Deswegen weisen wir im folgenden Artikel auch auf Zahlungsmethoden hin, die ohne eine Registrierung bei einem Zahlungsanbieter funktionieren.

PayPal hat sich im Internet als Zahlungsmethode etabliert. Es gibt sehr viele kleine und große Internetshops, in denen die Kunden mit PayPal bezahlen können. Deswegen gibt es bereits heute sehr viele Internetnutzer, die ein PayPal-Konto haben. Wenn der Kunde bereits ein Konto bei dem beliebten Zahlungsanbieter hat, spricht nach unseren SportingBet Erfahrungen einiges dafür, auch die Einzahlungen bei SportingBet mit PayPal zu machen. Es kann aber auch sinnvoll sein, ein PayPal-Konto extra anzulegen, um eine SportingBet Einzahlung zu machen. Insbesondere wenn auch noch andere Buchmacher genutzt werden, bietet sich diese Variante an. Beispielsweise können die Kunden bei Tipico PayPal als Zahlungsoption auswählen. Einzahlungen mit PayPal sind bei nahezu allen Buchmachern zudem gebührenfrei, so dass der Kunde bei dieser Zahlungsmethode keine zusätzlichen Kosten befürchten muss. Das ist immer ein wichtiger Faktor für Sportwetten-Fans, die mit jedem Euro kalkulieren.

 

Die wichtigsten Fakten zur Zahlung mit PayPal bei SportingBet:
  • Mindestbetrag (PayPal): 10 Euro
  • Höchstbetrag (PayPal): 8.000 Euro
  • Gebührenfreie Einzahlung
  • Gute Alternativen zu PayPal verfügbar

Jetzt zur Webseite von SportingBet →

Bei SportingBet PayPal für eine Einzahlung verwenden

Wer bei SportingBet PayPal für Einzahlungen nutzt, kann einen Betrag zwischen 10 und 8.000 Euro einzahlen, gegebenenfalls auch mit einem SportingBet Bonus Code. Das sollte für die meisten Kunden ausreichend sein, denn kleinere Einzahlungen sind selten sinnvoll und höhere Einzahlungen machen nur sehr wenige Sportwetten-Fans. Zudem spricht nichts dagegen, nach der ersten Einzahlung noch eine zweite oder auch eine dritte zu machen. Insofern kann der Höchstbetrag bei PayPal in der Praxis durch mehrere Einzahlungen überschritten werden. Bei sehr großen Summen gibt es zudem noch die Option, auf andere Zahlungsmethoden zurückzugreifen, die ein höheres Limit haben. Beispielsweise gibt es bei einer Einzahlung mit Giropay überhaupt keinen Höchstbetrag. Aber auch das Limit von 300.000 Euro bei der Einzahlung per Banküberweisung dürfte mehr als ausreichend sein.

Viele beliebte Zahlungsarten (PayPal, Paysafecard, Kreditkarte) vorhanden

Der überwiegende Teil der Einzahlungen bei SportingBet und anderen Buchmachern dürfte unter 100 Euro liegen. Somit ist PayPal für die meisten Kunden eine erstklassige Zahlungsmethode, die alle Wünsche abdeckt. Ein riesiger Vorteil von PayPal ist zudem, dass diese Zahlungsmethode für viele andere Aktivitäten im Internet gut geeignet ist. Wer beispielsweise in einem kleinen Online-Shop einkaufen möchte, wird feststellen, dass PayPal fast immer eine der angebotenen Zahlungsmethoden ist. Manchmal wird sogar nur der Einkauf mit PayPal angeboten. Das ist ein Grund, warum viele Internetnutzer, die regelmäßig online einkaufen, längst ein PayPal-Konto haben. Das hohe Tempo bei Einkäufen entspricht dem hohen Tempo bei Einzahlungen. Zudem ist PayPal für Auszahlungen eine blitzschnelle Zahlungsmethode, sodass die Kunden ihre Gewinne bei SportingBet mit PayPal besonders zügig auszahlen können.

Ohne Konto bei einem Zahlungsanbieter bei SportingBet einzahlen

Bei einem Online-Buchmacher ist eine Einzahlung mit Bargeld nicht möglich. Es gibt aber eine Zahlungsmethode, die fast so gut ist wie eine Barzahlung. Mit Paysafecard kann der Kunde ohne ein spezielles Zahlungskonto direkt eine Einzahlung machen. Der Ablauf ist ganz einfach: Der Kunde kauft eine Paysafecard in einem Warenhaus, einem Kiosk, einer Tankstelle oder einem Supermarkt und gibt die Nummer, die auf der Paysafecard steht, bei der Bezahlung ein. Wer bei SportingBet Paysafecard als Option wählt, kann Einzahlungen von 10 bis 750 Euro machen, wobei bei größeren Einzahlungen mehrere Karten miteinander kombiniert werden müssen. Die Auszahlung von Gewinnen ist auch bei dieser Quasi-Bareinzahlung unproblematisch, denn der Kunde kann sich seine Wettgewinne immer auf sein Bankkonto überweisen lassen.

Der Nachteil bei der Einzahlung mit der Paysafecard ist, dass die Banküberweisung für die Auszahlung genutzt werden muss. Die Banküberweisung ist jedoch eine relativ langsame Zahlungsmethode, jedenfalls im Vergleich mit PayPal und anderen modernen Zahlungsoptionen. Für Sportwetten-Fans, die nur gelegentlich einmal eine Auszahlung machen, ist eine kleine Wartezeit kein Problem. Wer häufig Wetten abschließt und viele Einzahlungen und Auszahlungen machen will, sollte eine schnelle Zahlungsmethode bevorzugen. PayPal ist eine von vielen schnellen Option, die mittlerweile verfügbar sind. Tempo ist insbesondere für Sportwetten-Fans, die viele verschiedene Bonusangebote nutzen möchten, nicht nur den SportingBet Neukundenbonus, eine wichtige Erfolgskomponente. Wenn das Geld mehrere Tage lang unterwegs ist, ist das Geld nicht für andere lukrative Bonusangeboten verfügbar.

Die anderen Zahlungsmethoden bei SportingBet: Gute Alternativen zu PayPal

Neben PayPal und Paysafecard gibt es bei SportingBet auch noch Giropay, Kreditkarte, SOFORT Überweisung, Skrill, Ukash, Neteller, Banküberweisung, Ukash und Gutschein als Zahlungsmethoden. Wer einen Gutschein von SportingBet bekommen hat, kann den Gutscheincode bei der Einzahlung angeben. Mit SOFORT Überweisung und Giropay sind auch Einzahlungen unter 10 Euro möglich, da es keinen Mindestbetrag gibt. Der Höchstbetrag ist bei Ukash 750 Euro, ansonsten aber mindestens 7.500 Euro. Besonders wichtig ist jedoch, dass alle Einzahlungen gebührenfrei sind. Das ist zum Beispiel gerade bei Kreditkarteneinzahlungen längst nicht bei allen Wettanbietern der Fall. Die Problematik der Gebühren sollte von jedem ambitionierten Sportwetten-Fan unbedingt beachtet werden. Jede Gebühr wird vom Wettguthaben abgezogen und kostet einen potentiellen Gewinn.

Grundsätzlich sind die besten Zahlungsmethoden für SportingBet und andere Buchmacher derzeit die E-Wallets. Skrill, Neteller und PayPal werden besonders häufig von sehr aktiven Sportwetten-Fans genutzt, denn diese Zahlungsmethoden sind unkompliziert und schnell. Es ist problemlos möglich, viele verschiedene Bonusangebote bei unterschiedlichen Buchmachern mit einer schnellen E-Wallet in kürzester Zeit zu nutzen. Mittlerweile sind nicht nur bei SportingBet die Auszahlungen relativ flott, sondern bei fast allen Buchmachern. Das macht es denjenigen, die viele Einzahlungen machen möchten, leichter als früher. Besonders schnell sind die Auszahlungen mit Skrill, Neteller und PayPal. Dahingegen ist die klassische Kreditkarte genauso wie die Banküberweisung eine vergleichsweise langsame Zahlungsmethode für Auszahlungen. Das klassische Bankensystem ist nicht für das Internet entwickelt worden. Auch das Tempo den letzten Jahren gesteigert worden ist, können weder Kreditkarten noch Bankkonten hinsichtlich der Geschwindigkeit mit einer E-Wallet mithalten.

Wichtige Regeln für Auszahlungen mit PayPal

PayPal ist bei SportingBet eine Zahlungsmethode für Einzahlungen und Auszahlungen. Viele Anfänger glauben, dass zu jedem Zeitpunkt beliebig Auszahlungen mit PayPal möglich seien. Das stimmt jedoch nicht uneingeschränkt. Wie bei allen anderen Zahlungsmethoden gilt die Grundregel, dass eine Auszahlung erst möglich ist, wenn vorher eine Einzahlung stattgefunden hat. Die Einzahlung muss mit dem selben PayPal-Konto gemacht werden wie die Auszahlung. Es ist nicht erlaubt, zwischen verschiedenen PayPal-Konten zu wechseln. Diese Regelung dient unter anderem dem Schutz vor Geldwäsche. Wenn du eine Einzahlung mit PayPal machst, kannst du anschließend den Gewinn ebenfalls mit PayPal auszahlen, solange du das Konto nicht wechselst. Allerdings dürfte es in der Praxis auch eher selten vorkommen, dass ein Kunde auf ein anderes PayPal-Konto auszahlen möchte. Das ist in der Regel nicht sinnvoll. Aber es ist gut, schon vor der ersten Einzahlung die Zahlungsregeln bei SportingBet genau zu kennen.

Es ist nicht möglich, eine Einzahlung mit einer beliebigen Zahlungsmethode außer PayPal zu machen und dann eine Auszahlung mit PayPal zu beantragen. Falls PayPal vorher nicht für eine Einzahlung genutzt worden ist, wird PayPal überhaupt nicht für Auszahlungen angeboten. Das kennen erfahrene Sportwetten-Fans von vielen anderen Buchmachern, denn diese Regelungen sind bei allen seriösen Buchmachern üblich. Wer mit PayPal auszahlen möchte, sollte deswegen schon bei der Einzahlung darauf achten, dass nicht eine andere Zahlungsmethode zum Einsatz kommt. Eine wichtige Anmerkung noch für Kunden, die sich für eine andere Zahlungsoption entscheiden: Manchmal ist eine Auszahlung nicht möglich, zum Beispiel bei der Paysafecard. Für diesen Fall musst du dir keine Sorgen machen, dass eine Auszahlung nicht möglich wäre. Wenn Auszahlungen technisch nicht machbar sind, wird die Banküberweisung angeboten. Da jeder Erwachsene Sportwetten-Fan ein Bankkonto haben sollte, ist das eine optimale Lösung, die in der Praxis tadellos funktioniert.

PayPal als Seriositätsmerkmal für SportingBet

PayPal hat einen hohen Verbreitungsgrad. Trotzdem ist PayPal dafür bekannt, bei Geschäftspartnern rigoros vorzugehen, wenn auch nur der geringste Hinweis auf mangelnde Seriosität vorhanden ist. Dies gilt speziell für Sportwetten-Anbieter. Lange Zeit hat PayPal ganz darauf verzichtet, Buchmacher als Geschäftspartner anzunehmen. Mittlerweile gibt es immer mehr seriöse Buchmacher, die PayPal als Zahlungsmethode anbieten können. Allerdings zeigt die ganze Erfahrung mit PayPal, dass es im Zweifel nicht lange dauern würde, bis ein unseriöser Anbieter von der Geschäftspartner-Liste verschwinden würde. Wenn SportingBet beispielsweise Auszahlungen verweigern würde mit fadenscheinigen Gründen oder an anderer Stelle nicht seriös agieren würde, würde es nicht lange dauern, bis PayPal als Zahlungsmethode nicht mehr verfügbar wäre. Das ist nicht nur bei Sportwetten-Anbietern, sondern generell bei allen PayPal-Geschäftspartnern zu beobachten.

Aus Grund aus diesem Grund ist PayPal ein wichtiges Seriositätsmerkmal. Wenn du einen Buchmacher findest, der PayPal als Zahlungsmethode anbieten kann, bedeutet das immer zusätzliche Sicherheit. PayPal alleine garantiert noch keine Seriosität. Wenn jedoch neben PayPal noch eine seriöse Sportwetten-Lizenz vorhanden ist und viele gute Erfahrungsberichte im Netz zu finden sind, spricht alles dafür, dass ein Buchmacher seriös ist. Das ist beispielsweise bei SportingBet der Fall. Die Zahlungsmethode PayPal ist ein kleiner Baustein im großen Seriositätsbaukasten, der nicht übersehen werden sollte. Nicht zuletzt gibt es viele Buchmacher, die genau aus diesem Grund bestrebt sind, PayPal als Zahlungsmethode anzubieten. Dass nur ein kleiner Teil der seriösen Buchmacher PayPal derzeit anbieten kann, zeigt schon, dass der Zahlungsanbieter strenge Regularien hat. PayPal ist weit mehr als eine komfortable Zahlungsmethode. Zudem ist die Kontoeröffnung bei PayPal denkbar einfach.

Ein Konto bei PayPal für SportingBet eröffnen

Wenn du noch kein Konto bei PayPal hast, aber eine Einzahlung bei SportingBet machen möchtest, solltest du darüber nachdenken, ein Konto bei PayPal zu eröffnen. Bei PayPal ist die Kontoführung für Privatkunden komplett kostenlos, sodass du ausschließlich Vorteile hast, wenn du PayPal als Zahlungsmethode nutzen möchtest. Selbst wenn du nur eine einzige Einzahlung mit PayPal machst, lohnt sich diese Zahlungsoption immer noch, da keine Kosten entstehen. Die Kontoeröffnung ist schnell erledigt. Am Anfang gibt es relativ niedrige Limits bei PayPal, die jedoch leicht erhöht werden können. Beispielsweise musst du dazu einen Identitätsnachweis einreichen. Das funktioniert alles sehr einfach und PayPal erklärt alle Schritte detailliert und kundenfreundlich. Es ist kein Zufall, dass PayPal weltweit äußerst beliebt ist. Diese E-Wallet ist sehr unkompliziert gestaltet, sodass auch Internetnutzer ohne viel Erfahrung diese Zahlungsmethode problemlos nutzen können.

Sobald ein PayPal-Konto vorhanden ist, gibt es die Möglichkeit, dieses Konto für viele andere Wettanbieter zu nutzen. Es gibt immer mehr Buchmacher mit PayPal, sodass es nicht schwierig ist, nach dem SportingBet Neukundenbonus andere lukrative Optionen mit PayPal zu finden. Darüber hinaus gibt es viele Online-Shops, die PayPal als Zahlungsmethode anbieten. Wer viel im Internet unterwegs ist und gerne den einen oder anderen Einkauf tätigt, profitiert erheblich von PayPal. Für die Nutzung des PayPal-Kontos ist entweder eine Kreditkarte oder ein Bankkonto erforderlich. Das ist notwendig, denn auf irgendeine Weise muss das eigene Geld auf das PayPal-Konto kommen. Es ist jedoch nicht unbedingt nötig, ständig Geld auf dem PayPal-Konto zu haben. Beispielsweise ist es eine Option, einen Lastschrifteinzug einzurichten, sodass bei jeder Zahlung mit dem PayPal-Konto automatisch das Geld vom Bankkonto eingezogen wird. PayPal hat sich als Zahlungsmethode bewährt und ist nicht nur bei SportingBet empfehlenswert.


Fazit

Ein Kunde, der bei SportingBet PayPal als Zahlungsoption verwenden möchte, kann einen Betrag von 10-8.000 Euro gebührenfrei einzahlen. Das Geld wird sofort gutgeschrieben. Das ist nicht nur beim lukrativen SportingBet Neukundenbonus angenehm. Alle Zahlungsmethoden bei SportingBet sind für den Kunden nicht mit Gebühren verbunden, so dass die Wahl der Zahlungsmethode vor allem eine Frage des persönlichen Komforts ist. Wer mit Bargeld (indirekt) einzahlen möchte, kann sich zum Beispiel für Paysafecard entscheiden. Ein wichtiger Hinweis noch zum Einzahlungstempo. Das Geld ist bei Einzahlungen immer sofort auf dem Wettkonto. Nur bei der Banküberweisung muss der Kunde bis zu 3 Banktage warten.

Letztlich lohnt sich für jeden Internetnutzer, ein PayPal-Konto zu haben. Die Kontoeröffnung ist unkompliziert und die Kontoführung ist kostenfrei. Es dauert nicht lange, ein PayPal-Konto zu eröffnen. Wenn ein Bankkonto oder eine Kreditkarte vorhanden ist, kannst du über diesen Weg des PayPal-Konto nutzen. Nachdem du bei SportingBet PayPal für Einzahlungen und Auszahlungen genutzt hast, kannst du PayPal bei vielen anderen Buchmachern und auch bei zahlreichen Online-Shops nutzen. Das ist eine praktische Option, die sich im Alltag oft buchstäblich bezahlt macht.

Jetzt zur Webseite von SportingBet →