Bei SportingBet PayPal für Einzahlungen gebührenfrei nutzen

SportingBet bietet für Einzahlungen eine ganze Reihe von Zahlungsmethoden an. Unter anderem gehört auch PayPal zu den Optionen. Eine Einzahlung mit PayPal setzt allerdings voraus, dass der Kunde ein PayPal-Konto hat oder ein PayPal-Konto anlegt. Deswegen weisen wir im folgenden Artikel auch auf Zahlungsmethoden hin, die ohne eine Registrierung bei einem Zahlungsanbieter funktionieren.

PayPal hat sich im Internet als Zahlungsmethode etabliert. Es gibt sehr viele kleine und große Internetshops, in denen die Kunden mit PayPal bezahlen können. Deswegen gibt es bereits heute sehr viele Internetnutzer, die ein PayPal-Konto haben. Wenn der Kunde bereits ein Konto bei dem beliebten Zahlungsanbieter hat, spricht nach unseren SportingBet Erfahrungen einiges dafür, auch die Einzahlungen bei SportingBet mit PayPal zu machen. Es kann aber auch sinnvoll sein, ein PayPal-Konto extra anzulegen, um eine SportingBet Einzahlung zu machen. Insbesondere wenn auch noch andere Buchmacher genutzt werden, bietet sich diese Variante an. Beispielsweise können die Kunden bei Tipico PayPal als Zahlungsoption auswählen. Einzahlungen mit PayPal sind bei nahezu allen Buchmachern zudem gebührenfrei, so dass der Kunde bei dieser Zahlungsmethode keine zusätzlichen Kosten befürchten muss. Das ist immer ein wichtiger Faktor für Sportwetten-Fans, die mit jedem Euro kalkulieren.

 

Die wichtigsten Fakten zur Zahlung mit PayPal bei SportingBet:
  • Mindestbetrag (PayPal): 10 Euro
  • Höchstbetrag (PayPal): 8.000 Euro
  • Gebührenfreie Einzahlung
  • Gute Alternativen zu PayPal verfügbar

Jetzt zur Webseite von SportingBet →

Bei SportingBet PayPal für eine Einzahlung verwenden

Wer bei SportingBet PayPal für Einzahlungen nutzt, kann einen Betrag zwischen 10 und 8.000 Euro einzahlen, gegebenenfalls auch mit einem SportingBet Bonus Code. Das sollte für die meisten Kunden ausreichend sein, denn kleinere Einzahlungen sind selten sinnvoll und höhere Einzahlungen machen nur sehr wenige Sportwetten-Fans. Zudem spricht nichts dagegen, nach der ersten Einzahlung noch eine zweite oder auch eine dritte zu machen. Insofern kann der Höchstbetrag bei PayPal in der Praxis durch mehrere Einzahlungen überschritten werden. Bei sehr großen Summen gibt es zudem noch die Option, auf andere Zahlungsmethode zurückzugreifen, die ein höheres Limit haben. Beispielsweise gibt es bei einer Einzahlung mit Giropay überhaupt keinen Höchstbetrag. Aber auch das Limit von 300.000 Euro bei der Einzahlung per Banküberweisung dürfte mehr als ausreichend sein.

Viele beliebte Zahlungsarten (PayPal, Paysafecard, Kreditkarte) vorhanden

Ohne Konto bei einem Zahlungsanbieter bei SportingBet einzahlen

Bei einem Online-Buchmacher ist eine Einzahlung mit Bargeld nicht möglich. Es gibt aber eine Zahlungsmethode, die fast so gut ist wie eine Barzahlung. Mit Paysafecard kann der Kunde ohne ein spezielles Zahlungskonto direkt eine Einzahlung machen. Der Ablauf ist ganz einfach: Der Kunde kauft eine Paysafecard in einem Warenhaus, einem Kiosk, einer Tankstelle oder einem Supermarkt und gibt die Nummer, die auf der Paysafecard steht, bei der Bezahlung ein. Wer bei SportingBet Paysafecard als Option wählt, kann Einzahlungen von 10 bis 750 Euro machen, wobei bei größeren Einzahlungen mehrere Karten miteinander kombiniert werden müssen. Die Auszahlung von Gewinnen ist auch bei dieser Quasi-Bareinzahlung unproblematisch, denn der Kunde kann sich seine Wettgewinne immer auf sein Bankkonto überweisen lassen.

Die anderen Zahlungsmethoden bei SportingBet: Gute Alternativen zu PayPal

Neben PayPal und Paysafecard gibt es bei SportingBet auch noch Giropay, Kreditkarte, SOFORT Überweisung, Skrill, Ukash, Neteller, Banküberweisung, Ukash und Gutschein als Zahlungsmethode. Wer einen Gutschein von SportingBet bekommen hat, kann den Gutscheincode bei der Einzahlung angeben. Mit SOFORT Überweisung und Giropay sind auch Einzahlungen unter 10 Euro möglich, da es keinen Mindestbetrag gibt. Der Höchstbetrag ist bei Ukash 750 Euro, ansonsten aber mindestens 7.500 Euro. Besonders wichtig ist jedoch, dass alle Einzahlungen gebührenfrei sind. Das ist z.B. gerade bei Kreditkarteneinzahlungen längst nicht bei allen Wettanbietern der Fall.


Fazit

Ein Kunde, der bei SportingBet PayPal als Zahlungsoption verwenden möchte, kann einen Betrag von 10-8.000 Euro gebührenfrei einzahlen. Das Geld wird sofort gutgeschrieben. Alle Zahlungsmethoden bei SportingBet sind für den Kunden nicht mit Gebühren verbunden, so dass die Wahl der Zahlungsmethode vor allem eine Frage des persönlichen Komforts ist. Wer mit Bargeld (indirekt) einzahlen möchte, kann sich z.B. für Paysafecard entscheiden. Ein wichtiger Hinweis noch zum Schluss. Das Geld ist bei Einzahlungen immer sofort auf dem Wettkonto. Nur bei der Banküberweisung muss der Kunde 3-7 Werktage warten.

Jetzt zur Webseite von SportingBet →