europaeische Wettanbieterregulierung
Deinbonuscode.com Hintergrund Image

Einen bet-at-home Account löschen: So funktioniert es

Beitrag erstellt: 18. Dezember 2014

bet-at-home ist ein sehr beliebter Wettanbieter und die meisten Kunden behalten das Wettkonto dauerhaft. Es kommt aber gelegentlich vor, dass Kunden aus unterschiedlichen Gründen ihr Konto löschen möchten. Auch das ist möglich, aber einige Dinge sind dabei zu beachten.

Grundsätzlich kann jeder Kunde direkt mit dem Kundenservice Kontakt aufnehmen, um das Konto löschen zu lassen. Es gibt allerdings einen Haken, der in ähnlicher Form auch bei anderen Wettanbietern vorhanden ist: Die Kontodaten werden erst nach 3 Jahren gelöscht. Vergleichbare Regeln gibt es z.B. auch für Kunden, die einen bwin Account löschen wollen.

 

Die wichtigsten Fakten zum löschen eines Accounts bei bet-at-home:
  • Kontolöschung erst nach 3 Jahren
  • Sofortige Kontosperrung möglich
  • Kontolöschung in der Regel nicht sinnvoll

Jetzt zur Webseite von bet-at-home →
bet-at-home möchte verhindern, dass sich Kunden immer wieder neu bei bet-at-home registrieren, um bei der ersten bet-at-home Einzahlung den lukrativen Neukundenbonus mehrfach zu kassieren. Allerdings müssen die Kunden keine Bedenken haben, denn es ist jederzeit möglich, das Konto sperren zu lassen. Auch bei einer Kontolöschung wird das Wettkonto sofort gesperrt, so dass niemand mehr auf das Konto zugreifen kann. Eine Sperre lässt sich allerdings rückgängig machen. Das gilt theoretisch auch für die Kontolöschung, wenn der Kunde innerhalb von drei Jahren beschließt, das Konto doch nicht zu löschen, aber der Aufwand ist größer. In jedem Fall muss der Kundenservice kontaktiert werden. Nach einer Löschung muss der Ex-Kunde sehr überzeugende Argumente für die Re-Aktivierung des Kontos haben.

Jetzt anmelden und bis zu 100€ Bonus sichern

bet-at-home Account löschen und freiwillig auf lukrative Reload-Boni verzichten?

Wenn es möglich wäre, den Neukundenbonus (mit bet-at-home Bonus Code) mehrfach zu bekommen, wäre dies nach unseren exzellenten bet-at-home Erfahrungen ein guter Grund, das Konto regelmäßig löschen zu lassen. Aus nachvollziehbaren Gründen gestattet dies bet-at-home aber nicht. Maximal ist es möglich, alle drei Jahre den Neukundenbonus in Anspruch zu nehmen. Voraussetzung dafür wäre aber, dass der Kunde gleich nach der Nutzung des Neukundenbonus die Löschung des Kontos beantragt. Letztlich wäre das aber keine gute Idee, denn bei bet-at-home gibt es regelmäßig spezielle Bonusangebote für Stammkunden. Die Reload-Boni bei bet-at-home sind in der Regel ähnlich attraktiv wie der Neukundenbonus. Manchmal sind die Reload-Boni sogar noch attraktiver, so dass es sich lohnt, das Wettkonto langfristig zu betreiben.

Sperren statt Löschen: Temporäre Lösung reicht aus

Es gibt gute Gründe, gelegentlich das Konto bei bet-at-home zu löschen. Beispielsweise kann es sinnvoll sein, während der Urlaubszeit den Account zu sperren, um einen Missbrauch des Kontos zu verhindern. Dazu muss der Kunde aber nicht den bet-at-home Account löschen. Es reicht völlig aus, wenn das Konto für eine begrenzte Zeit vom Kundenservice gesperrt wird. Der Kunde kann bei der Sperrung entweder einen unbefristete Sperrung verlangen oder aber eine bestimmte Zeitspanne angeben. Die Sperrung wird in der Regel innerhalb weniger Stunden realisiert, so dass es auch möglich ist, sehr kurzfristig eine Sperre einzurichten. Ebenso ist es aber auch möglich, die Sperre sehr schnell wieder aufzuheben, beispielsweise wenn eine Reise vorzeitig beendet worden ist.

Wettkonto muss leer sein bei Löschung

Wenn eine Löschung beantragt wird, sollte vorher das vorhandene Guthaben ausgezahlt werden. Wenn noch ein Bonusbetrag übrig ist, empfiehlt es sich, den Bonus vor der Löschung umzusetzen. Ansonsten werden die Bonusbeträge unter Umständen gelöscht. In der Regel weist der Kundenservice den Kunden aber darauf hin, dass noch ein Guthaben vorhanden ist. Um aber überhaupt kein Risiko einzugehen, ist es sinnvoll, vor dem Löschantrag das Konto zu leeren. Gegebenenfalls ist es immer möglich, bei bet-at-home eine Auszahlung per Banküberweisung zu beantragen. Wer einen bet-at-home Account löschen will, sollte nicht freiwillig auf Wettgewinne verzichten. Bei einer Kontosperre ist keine Auszahlung erforderlich, da der Kunde das Konto für eine Auszahlung wieder reaktivieren kann.


Fazit

Eine Kontolöschung muss bei bet-at-home direkt über den Kundenservice beantragt werden. Das Konto wird für 3 Jahre gesperrt, bevor eine endgültige Löschung der Kundendaten erfolgt. Diese lange Frist ist notwendig, um den Missbrauch von Bonusangeboten für Neukunden zu verhindern. Alternativ ist es möglich, das Konto temporär zu sperren. Für die meisten Kunden ist das die bessere Variante, denn bei bet-at-home können auch Stammkunden regelmäßig von sehr attraktiven Bonusangeboten profitieren. Eine Kontolöschung ist nur dann die richtige Wahl, wenn der Kunde komplett mit Sportwetten aufhören möchte.

Jetzt zur Webseite von bet-at-home →

product_image_col